U4-Infotag in der Philippuskirche

Horn will's wissen

Endlich wieder: Ein U4-Info-Tag in Präsenz! Nach den vielen coronabedingten Einschränkungen haben dutzende Hornerinnen und Horner die Gelegenheit genutzt, sich am Sonnabend, 18. Juni 2022, bei der HOCHBAHN über die Verlängerung der U4 auf die Horner Geest zu informieren. Unsere Expertinnen und Experten standen mit Rat und Tat zur Seite und beantworteten die Fragen zu den Bauarbeiten entlang der Manshardtstraße. Ab Juli 2022 beginnt die HOCHBAHN dort auf einer Strecke von 1,9 Kilometern mit Tunnel- und Haltestellenarbeiten.

Positiv in Erinnerung geblieben vom U4-Info-Tag: Ein toller Austausch, ein hohes Interesse und – trotz baulicher Beeinträchtigungen – eine große Vorfreude auf die U4 in Horn. 

Um auch jene, die am Info-Tag nicht teilnehmen konnten, abzuholen, haben wir die häufigsten Fragen gesammelt und fassen die Antworten hier für Sie zusammen. 

Erreichbarkeit der Wohnquartiere 

Wie steht es um die Zufahrten zu Parkplätzen? 

Je nach Bauabschnitt werden Parkplätze zeitweise oder permanent wegfallen, um diese Flächen unter anderem für Baugruben, Baustelleneinrichtungsflächen, Baustraßen, temporäre Bushaltestellen und Busumleitungen zu nutzen. Die HOCHBAHN stellt sicher, dass Sie private Parkplätze erreichen. Für öffentliche Parkplätze werden allerdings keine Ersatzflächen geschaffen. 

Wird die Rudolf-Roß-Allee zur Einbahnstraße? 

Keine Sorge: Die HOCHBAHN plant die Baustellen stets so, dass Häuser und Wohnungen mit Autos, zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichbar bleiben. Das heißt: Die Rudolf-Roß-Alle wird immer in beide Richtungen befahrbar bleiben und zu keinem Zeitpunkt an der Kreuzung Manshardtstraße in einer Sackgasse enden. Auch die Dannerallee und die Legienstraße werden keine Einbahnstraßen.  

Kommen auch Krankenwagen und Co. durch? 

Für die Dauer der Bauarbeiten ist ein Durchkommen in der Manshardtstraße eingeschränkt. Die HOCHBAHN sorgt jedoch dafür, dass Rettungsfahrzeuge, Polizei, Feuerwehr und die Müllabfuhr stets ans Ziel kommen. Dafür wird die Baustelle in mehrere Abschnitte geteilt, sodass möglichst viele Wege aufrecht gehalten werden können.  

Rund ums Bauen

Wieso wird nicht vom Hermannstal aus Abschnitt für Abschnitt Richtung Haltestelle Horner Geest gebaut? 

Auf dem zweiten Bauabschnitt entstehen zwei neue Haltestellen Horner Geest und Stoltenstraße. Die Bauwerke für die Haltestellen sind größer und aufwendiger. Ihr Bau benötigt deshalb mehr Zeit. Aufgrund dessen beginnen die Bauarbeiten an diesen Stellen. Zeitversetzt starten danach die Arbeiten an den Tunnelabschnitten. Zudem sind die Bauabschnitte so gewählt, dass die Erreichbarkeit aller Gebäude jederzeit sichergestellt ist.

Wird die U4 irgendwann in Richtung Osten bis nach Jenfeld verlängert? 

Der Bereich Jenfeld soll künftig einen kurzen Weg zu den neuen Haltestellen der S4 erhalten und damit bereits an das Schnellbahnsystem angeschlossen werden. Zudem wird es aus Jenfeld eine Busanbindung an die Endhaltestelle Horner Geest geben.  

Grundsätzlich lassen die Planungen zur U4 eine Verlängerung nach Jenfeld zu. Derzeit gibt es jedoch hierfür noch keinen Planungsauftrag der Stadt Hamburg an die HOCHBAHN. 

Wie lange wird gebaut?

Die Bauzeit für den zweiten Bauabschnitt entlang der Manshardtstraße beträgt rund vier Jahre. 

Wann und wie lange wird werktags (montags bis sonnabends) und am Wochenende gearbeitet?

In der Regel wird nur werktags (Montag bis Sonnabend) und tagsüber von 7 bis 20 Uhr gearbeitet. Längere Arbeitszeiten werden bei einzelnen Arbeitsschritten notwendig sein, beispielsweise bei Betonierarbeiten. Diese müssen in einem Durchgang erledigt werden und dürfen aus Sicherheitsgründen nicht unterbrochen werden. Lärmintensive Arbeiten werden soweit wie möglich tagsüber umgesetzt. Sollte es – baubedingt – zu Abweichungen kommen, wird die die HOCHBAHN die Anwohnerinnen und Anwohner rechtzeitig informieren. 

Noch offene Fragen?

Besuchen Sie unsere U4-Beauftragte Hanna Waeselmann während ihrer Sprechzeit in Horn. 

 

Weitere Informationen

 

(Stand: 29.06.2022)

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben