Von Bramfeld über Steilshoop und die Nordheimstraße bis in die City Nord.

Behörde prüft Planung zur U5 Ost

Der U-Bahn-Ausbau geht in großen Schritten voran: Die Planung ist erfolgreich abgeschlossen. Jetzt prüft die Planfeststellungsbehörde die eingereichten Unterlagen zum Bau der U5 Ost von Bramfeld über Steilshoop, die Nordheimstraße bis in die City Nord. Im Rahmen des Verfahrens werden die Planunterlagen ab 30. Juli 2019 öffentlich ausgelegt und im Internet abrufbar sein. Dann können alle interessierten Bürgerinnen und Bürger diese einsehen und Einwendungen dazu einreichen.

Zusätzlich zur öffentlichen Auslegung bietet die HOCHBAHN Informationsangebote vor Ort an, bei denen die Bürger sich die Planunterlagen ansehen können. An sechs Terminen zwischen 8. und 29. August 2019 - jeweils zwei in Steilshoop, Bramfeld und Alsterdorf - steht ein Team der HOCHBAHN für Fragen zur Verfügung.


Was ist das Planfeststellungsverfahren?

Es ist das formelle Verfahren, in dem die Genehmigungsbehörde die eingereichte Planunterlage zum U-Bahn-Bau ausführlich untersucht, z.B. darauf, dass die einschlägigen gesetzlichen Vorschriften eingehalten werden. Zugleich ermittelt sie in dem Prozess alle von dem Vorhaben betroffenen privaten und öffentlichen Belange und wägt sie miteinander ab. Geht die Abwägung der Genehmigungsbehörde schließlich zugunsten des Vorhabens aus, erteilt sie einen sogenannten Planfeststellungsbeschluss, der zum Bau der U-Bahn berechtigt.

Die Planunterlagen liegen vom 30. Juli bis zum 29. August 2019 an zwei Orten in Hamburg öffentlich aus:

Bezirksamt Wandsbek, Zentrum für Wirtschaftsförderung, Bauen und Umwelt (Foyer)
Schloßgarten 9
22041 Hamburg

Bezirksamt Hamburg-Nord, Zentrum für Wirtschaftsförderung, Bauen und Umwelt (Servicezentrum, 1. Stock)
Kümmelstraße 6
20249 Hamburg

Online werden die Planungsunterlagen ab 30. Juli 2019 auf der Seite der Planfeststellungsbehörde abrufbar sein.

Stellungnahmen zur Planung können dann bis zum 30. September 2019 bei der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation eingereicht werden (Rechtsamt, Planfeststellungsbehörde; Alter Steinweg 4; 20459 Hamburg).

 

Zusätzliches Info-Angebot der HOCHBAHN

Bramfeld

Donnerstag, 8. August: 16 bis 18 Uhr
Freitag, 9. August: 10 bis 12 Uhr

Hamburger Sparkasse
Bramfelder Dorfplatz 12-14
22179 Hamburg

Steilshoop

Donnerstag, 15. August: 16 bis 18 Uhr
Freitag, 16. August: 10 bis 12 Uhr

Stadtteilbüro Steilshoop
Schreyerring 47
22301 Hamburg

Alsterdorf, Ohlsdorf und Barmbek-Nord

Mittwoch, 28. August: 16 bis 18 Uhr
Donnerstag, 29. August: 10 bis 12 Uhr

Kulturküche Alsterdorf
Alsterdorfer Markt 18
22297 Hamburg

 

Planung – Baugenehmigung – los geht’s!

Wenn das Planfeststellungsverfahren abgeschlossen ist, soll der Bau der U5 Ost Ende 2021 beginnen. Weiterhin jederzeit ansprechbar zu allen Fragen rund um das Projekt ist der HOCHBAHN-Beauftragte Martin Boneß, erreichbar per E-Mail unter martin.boness@hochbahn.de oder per Telefon 040 32 88- 5541.

 

Weitere Informationen

 

(Stand: 26.07.2019)

 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Guten Tag.

Sehe ich das richtig, dass die U5 eröffnet wird, wenn die Stationen Bramfelder Dorfplatz bis Sengelmannstr. fertig sind oder warten sie dann noch auf City Nord?
Wird dann jede einzelne Haltestelle an die Linie angefügt oder wartet man bis mehrere Stationen fertig sind?
Wird man mit dem Bau der U5 West warten, bis die Haltestellen an der Reihe sind oder schon eher anfangen und eröffnen?

Guten Tag,
vielen Dank für Ihr Interesse an der U5. Als Beauftragter für die U5 Ost beantworte ich Ihnen gern Ihre Fragen für den Abschnitt von der City Nord bis nach Bramfeld.
Zunächst wird nach der Fertigstellung der Haltestellen Sengelmannstraße und City Nord ein Probebetrieb eingerichtet. Dieser wird teilweise auch schon mit Fahrgästen stattfinden.
Parallel dazu wird dann der Streckenabschnitt von der Sengelmannstraße bis zur Haltestelle Bramfeld fertig gestellt.
Ist dies geschehen, wird die dann vollautomatisierte U5 ihren Betrieb regulär auf dem Abschnitt von Bramfeld in die City Nord aufnehmen.
Was den Hamburger Westen betrifft, soll die S32 Lurup und Osdorf über eine Ausfädelung anbinden. Die U5 wird über die Haltestelle Stellingen hinaus bis zu den Arenen verlängert. Zur U5-Planung halten wir Sie auf dieser Website auf dem Laufenden. Was die S32 betrifft, müssten Sie sich bitte an das zuständige Verkehrsunternehmen wenden.

Viele Grüße
Martin Boneß