Engagiert haben sich viele Menschen mit ihren Ideen und Anmerkungen im Online-Dialog zur U5-Haltestelle Siemersplatz/Behrmannplatz eingebracht.

Lokstedts Ideen für neue U5-Haltestelle

Engagiert haben sich viele Menschen mit ihren Ideen und Anmerkungen im Online-Dialog zur U5-Haltestelle Siemersplatz/Behrmannplatz eingebracht. Vielen Dank dafür! Das freut uns besonders, da wir aufgrund von Corona zu diesem Zeitpunkt nur online oder telefonisch ins Gespräch kommen konnten.

„Super Planung mit den fünf Zugängen. Vor allem den Behrmannplatz mit der angrenzenden Grelckstraße als Lokstedter Stadteilzentrum zu berücksichtigen. Einfach klasse!“

Insgesamt wird deutlich: Schon im ersten Online-Dialog sowie in den vielen Gesprächen des U5-Beauftragten Florian Kraft mit den Menschen vor Ort wird deutlich, dass die Lokstedterinnen und Lokstedter sich auf ihre neue Haltestelle freuen.

In der aktuell laufenden Vorplanung wird die Haltestelle derzeit vertieft untersucht. In diese Abwägung baulicher, betrieblicher und verkehrlicher Aspekte fließen auch die Anregungen der Bürgerinnen und Bürger ein. Zu zukünftigen Planungsständen halten wir Sie auf der Website auf dem Laufenden.

Ihre Ideen, Anregungen und Anmerkungen zur Haltestelle

Im Folgenden fassen wir die Themen zur U5-Haltestelle in Lokstedt zusammen. Wichtig dabei: Innerhalb der Planung gibt es verschiedene Planungsphasen und mit der Haltestelle Siemersplatz/Behrmannplatz stehen wir noch ganz am Anfang der vertieften Planung. Daher können einigen Ideen zum aktuellen Zeitpunkt nur aufgenommen werden, um später geprüft und möglicherweise in die Planung aufgenommen zu werden.

Lage der U-Bahn-Haltestelle

Die meisten Anregungen brachten die Menschen zur Lage der Haltestellen und deren Zugängen ein, u.a. wurden eine Verschiebung der Haltestelle in Richtung Osten zur Kreuzung Siemersplatz sowie die Anordnung der Zugänge direkt auf dem Siemersplatz vorgeschlagen. Diese Ideen werden unsere Planer in den kommenden Planungsphasen vertieft prüfen.

Haltestelle: Hin und weg

Umstieg auf den Bus

„Bequemes Umsteigen auf den Bus ermöglichen“: Um die Menschen noch schneller durch die Stadt zu bringen, optimieren wir permanent unser Netz. Werden neue U-Bahn-Haltestellen gebaut, sollen die Buslinien auf diese ausgerichtet werden, damit Fahrgäste schneller auf die Schiene umsteigen können. Dabei wird die Feinerschließung der Quartiere durch den Busverkehr gewährleistet, der wiederum die zukünftigen Haltestellen anfahren soll. Nach derzeitigem Planungsstand wird der MetroBus 5 weiterhin über den Lokstedter Steindamm zum Siemersplatz und zur Gärtnerstraße fahren. Damit ergeben sich zwei gute Umstiege in die U5.

Umstieg aufs Fahrrad

„Bitte denkt unbedingt an genügend Abstellmöglichkeiten für Fahrräder“: In einigen Kommentaren der Lokstedterinnen und Lokstedter findet sich dieser Hinweis. Wie bei weiteren neuen U-Bahn-Haltestellen der HOCHBAHN werden Abstellmöglichkeiten von Fahrrädern (z.B. in Form einer Bike-und-Ride-Anlage an der neuen U1-Haltestelle Oldenfelde) bei der Planung mitgedacht und wenn möglich realisiert. Wie andere Themen wird auch dieses erst in einem späteren Planungsschritt genauer betrachtet.

Umstieg aufs Auto

„Was ist geplant, um Parkraum zu schaffen?“: Ob ein unterirdisches Parkhaus oder Parkplätze - für Fragen der Parkmöglichkeiten für Autofahrer im Umfeld der Haltestelle liegt die Zuständigkeit beim Bezirk. Im Rahmen der Planungen steht die HOCHBAHN mit den Beteiligten im regelmäßigen Austausch dazu.

Haltestelle: Drinnen und draußen

Ausstattung der Haltestelle

Ob Kiosk, Treffpunkt oder Toiletten – einige Menschen machen sich schon Gedanken, wie ihre zukünftige Haltestelle aussehen kann. Zum aktuellen Planungsstand der Vorplanung gibt es dazu zwar erste konzeptionelle Überlegungen. Die eigentliche Gestaltung erfolgt aber zu einem späteren Zeitpunkt. Was in jedem Fall sicher ist: Alle neuen U-Bahn-Haltestellen werden barrierefrei geplant, für die Haltestelle Siemersplatz/Behrmannplatz sind Aufzüge an beiden Haltestellenenden vorgesehen. Ziel der HOCHBAHN ist es, die zukünftigen Haltestellen auf die Bedürfnisse der Fahrgäste auszurichten, indem sie komfortabel und nutzerfreundlich gestaltet werden.

Eingriff in die Umwelt

Zum aktuellen Planungsstand kann keine verlässliche Aussage dazu getroffen werden, wie mögliche Eingriffe in Natur und Umwelt während der Bauphase aussehen könnten. Bei der vertieften Planung ist es uns aber wichtig, diese Eingriffe möglichst gering zu halten.

Was die Lokstedterinnen und Lokstedter ebenfalls interessiert

Der Haltestellenabstand zwischen den U5-Haltestellen Siemersplatz/Behrmannplatz und Hagenbecks Tierpark: Das Thema haben wir hier erläutert.

Der Verlauf der U5 nördlich der Alster als Querverbindung: Auch dieses Thema haben wir auf der Website hier schon erläutert.


Weitere Informationen


(Stand: 11.06.2020)

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben