U-Bahn-Haltestelle Sengelmannstraße

Bauarbeiten rund um die Sengelmannstraße

Neben den großen Netzausbauprojekten der HOCHBAHN gibt es auch im Bestandsnetz immer etwas zu tun. So auch an den Haltestellen Alsterdorf und Hudtwalckerstraße, die jetzt barrierefrei ausgebaut werden. Auch Sanierungsarbeiten stehen auf der Linie U1 an. Diese Arbeiten ziehen im Sommer 2022 eine Streckensperrung nach sich. 

Bündelung von Maßnahmen

Die Sperrzeit nutzt die HOCHBAHN U5 Projekt GmbH, um gleich mehrere Maßnahmen sinnvoll zu bündeln und weiter in die Vorbereitungen für den ersten U5-Abschnitt zwischen Bramfeld und der City Nord einzusteigen. Für Fahrgäste bedeutet diese Bündelung auf lange Sicht weniger Einschränkungen im U-Bahn-Betrieb. 

 

Hier ist die Linie U1 gesperrt: 

  • zwischen Ohlsdorf und Lattenkamp vom 13. Juni bis 3. Juli 2022 
  • zwischen Ohlsdorf und Kellinghusenstraße vom 4. Juli bis 7. September 2022 
  • Die U1-Haltestelle Alsterdorf bleibt anschließend noch bis zum 22. September geschlossen und wird ohne Halt durchfahren. 

Bitte beachten Sie: Die U1-Haltestelle Sengelmannstraße wird von den SEV-Bussen nicht direkt bedient. Der Schienenersatzverkehr (SEV) hält stattdessen an den Bushaltestellen „Knappe Böge“ und „Stiftung Alsterdorf“

 

Neue U5-Betriebswerkstatt 

Zum einen passiert parallel zur U1-Sperrung eine Menge zwischen U Sengelmannstraße und U Ohlsdorf. Dort wird die HOCHBAHN U5 Projekt GmbH künftig eine Betriebswerkstatt samt Fahrzeug- und Waschhalle sowie Gleis- und Weichenanlagen errichten. Für die Züge der Linie U1 besteht bereits eine Zuwegung zur geplanten Werkstatt. Damit auch Züge der Linie U5 dort in Zukunft repariert, gewaschen und geparkt werden können, müssen allerdings neue Gleise verlegt werden. Der bestehende Trog, in dem die Gleise der U1 verlaufen, wird dafür aktuell entsprechend verbreitert.  

Im weiteren Verlauf wird zunächst eine Behelfsbrücke „Paul-Stritter-Weg“ neu hergestellt. Fußgänger*innen und Radfahrende kommen allerdings zu jeder Zeit über die Gleise zwischen Feuerbergstraße und Alsterdorfer Markt. 

An- und Ablieferungen zur Baustelle und auch später zur neuen Betriebswerkstatt werden vom Verkehr entkoppelt. Sie laufen über den Busbetriebshof Alsterdorf oder den Lagerplatz Ohlsdorf der HOCHBAHN. 

 

Brücke Paul-Stritter-Weg

Hier zu sehen: Die Verbreiterung des Trogs für die Zuwegung zur neuen Betriebswerkstatt. Die abgebildete Brücke "Paul-Stritter-Weg" wird zwar letztlich abgebaut, eine Querung über die Gleise zwischen Feuerbergstraße und Alsterdorfer Markt ist jedoch zu jeder Zeit möglich. Zunächst baut die HOCHBAHN U5 Projekt GmbH im Sommer 2022 eine Behelfsbrücke ein. Erst dann wird die jetzige Brücke abgebaut und eine neue errichtet.

Gleisverschwenkung U Sengelmannstraße 

Eine weitere Baustelle tut sich im wahrsten Sinne des Wortes westlich der Haltestelle Sengelmannstraße auf. Um dort künftig ein bahnsteiggleiches Umsteigen zwischen den Linien U1 und U5 zu ermöglichen, wird ein bestehendes U1-Gleis umgeleitet. Dieses wird später auf den bisher ungenutzten zweiten Bahnsteig der Haltestelle Sengelmannstraße verschwenkt. An- und Ablieferung zur Baustelle erfolgen über die Straße Floot. 

Alle Infos zur U1-Sperrung sowie zum Ersatzverkehr finden Sie hier

 

Weitere Informationen 

 

(Stand: 02.06.2022) 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Wird der U-Bahnhof Sengelmanns durch den Umbau zum Knotenpunkt auch aufgewertet? Wird es dort zukünftig Toiletten und vielleicht einen Kiosk oder ähnliches geben?

Guten Tag und vielen Dank für Ihre Anfrage.

Besonders optisch wird die Haltestelle durch den kompletten Neubau inklusive Dach aufgewertet. Alles, was darüber hinaus geht, ist aufgrund der im Bestand bereits äußerst begrenzten Platzverhältnisse kaum möglich. Ein Kiosk oder öffentliche Toiletten sind daher in der Planung nicht vorgesehen.

Zur künftigen Gestaltung der U-Bahn-Haltestelle Sengelmannstraße erfahren Sie hier mehr.