Ganz schön grün in Oldenfelde

Die letzten Bauzäune sind abgebaut, jetzt bietet auch das Umfeld der U1-Haltestelle Oldenfelde ideale Aussichten für Fahrgäste und Anwohnerinnen und Anwohner: Die Außenanlagen grünen, die Fahrradstellplätze laden zum Parken und eine Streetball-Anlage zum Spielen ein. Bereits seit 9. Dezember 2019 hält die U1 in Oldenfelde und ermöglicht Anwohnerinnen und Anwohner einen fußläufigen Zugang zum Schnellbahnnetz.

Umweltbewusst hin und weg

Wer mit dem Fahrrad zur Haltestelle fährt, dem stehen insgesamt 312 Stellplätze zur Verfügung, davon sind 160 überdacht. Das Angebot auf der Seite Busbrookhöhe kann bereits seit einem guten halben Jahr genutzt werden, jetzt sind auch die Plätze auf der Seite Am Knill fertig.

Zusätzlich können 44 gesicherte Stellplätze in zwei „Sammelschließanlagen“ gemietet werden. Wie das funktioniert, steht hier. Zudem gibt es am westlichen Zugang der Haltestelle eine Stadtrad-Station.

Nicht nur anfahren, sondern auch anfliegen

Neben den Fahrradfahrern sollen sich auch die Bienen an der neuen Haltestelle wohlfühlen. Bei den knapp 5.000 neuen Pflanzen in den Grünanlagen, darunter rund 100 Bäume, wurde auf Vielfalt geachtet. Auf einer Fläche von 4.000 Quadratmetern wachsen unter anderem Süßkirsche, Vogelkirsche, Roßkastanie, Purpurweide, Mehlbeere, Eibe, Ulme, Rosen, Schlehe und Weißdorn.

Echt sportlich: Im Zuge der Wiederherstellung der Grünfläche Am Knill und auf Anregung des Bezirks Wandsbek wurde auf Höhe der Straße Fünfstück zudem eine Streetball-Anlage gebaut.
 

Weitere Informationen

(Stand: 19.06.2020)

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben