Vorheriger Vorschlag

Zugang zum Wasser

Von der Station sollte ein Abgang auf einen darunter liegenden Ponton führen.
Dort könnten kleine Boote und SUPs verliehen werden.

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Besondere Eingänge

Wenn die Haltestelle über der Elbe schwebt, dann sollte auch hanseatisches Flair an der Haltestation vorhanden sein.

weiterlesen

weiterer Ausbau

Es ist schön, dass der Verlauf der U4 verlängert wird! Allerdings ist es schade, dass erst mal und erst mal nur "geplante" neue und moderne Stadtteile dem U-Bahn-Netz angeschlossen werden. Der gesamte Süderelbraum und Wilhelmsburg sind nur durch eine einzige Bahnstrecke an Hamburg angeschlossen und die Bahnstecke ist häufig immens überlastet. Die neue Station Elbbrücken ist sicherlich vorausschauend geplant, wird aber momentan im Verlgleich zu den anderen Stationen auf der S-Bahn-Strecke kaum genutzt. Eine U4-Verlängerung sollte nicht nur für eine einzige Station geplant werden, sondern tatsächlich an den Hamburgern orientiert sein - sprich Gebiete besser erschließen, die bis jetzt nur durch die S3/S31 erreichbar und nicht gut angeschlossen sind (wie Sinstorf, Marmstorf, Eißendorf, Rönneburg, Moorburg, Stillhorn etc. - da gäbe es viele Möglichkeiten). Wilhelmsburg und Harburg sind leider in Sachen ÖPNV-Infrastruktur bisher vernachlässigt, und die Erschließung bisher kaum existenter Stadtgebiete anstelle von dem besseren Ausbau tatsächlich bedürftiger Gebiete ist extrem bedauernswert und stadtplanerisch fast provokant. Wohlfühlen an der Haltestelle geschieht, wenn sie eine Haltestelle auf dem Weg nach Süden wird.