Vorheriger Vorschlag

Passanten-freundlichere Umgestaltung der Grindelallee

Die Gehweg- und Radwegbereiche sollten vergrößert werden, um die Grindelallee so zu gestalten, dass beide Campusanlagen (Von-Melle-Park und Bundestraße) miteinander verbunden werden.

weiterlesen

Braucht kein Mensch

Adresse: 
Durchschnitt 1, 20146 Rotherbaum Hamburg

Als Bewohner der Grindelallee kenne ich die Gegend von Uni bis Hoheluft sehr gut.
Die Gegend ist über die U-Bahnen Schlump, Hoheluft und Hallerstrasse sehr gut angebunden. Auch das Dammtor ist als Zubringer für die Uni sehr nah. Dazu kommen die Busse der Linien 4 und 5.
Hier ist absolut kein Bedarf am einer U5 zu erkennen.
In Zukunft wird es eher weniger Mobilität geben als vor der Pandemie. Und bisher hat alles völlig ausgereicht.
Mir fehlt auch jede Vorstellung, wo in dieser sehr eng bebauten Gegend die benötigten Treppen und Fahrstühle noch hinpassen sollen.
Zudem stürzen sie diese Gegend in jahrelange Bauarbeiten, die erst einmal mehr Probleme schaffen als sie je Verbesserungen bringen können.
Jede Abwägung zwischen dem Aufwand und dem Chaos der Bauphase mit dem Nutzen kann nur negativ ausfallen und einen Bau dieser Haltestellen auch dadurch unsinnig machen.
Aber wie gesagt, mein Hautargument dagegen ist der nicht vorhandene Bedarf.
Die U5 mag mit bestimmten Haltestellen Sinn ergeben, die Haltestellen Universität, Grindelberg und Hoheluftbrücke aber braucht niemand.