Vorheriger Vorschlag

Zugang

Auf dieser Seite sollte der Zugang auf den südöstlichen Teil der Isestaße/Grindelberg verlegt werden.

weiterlesen
Nächster Vorschlag

U5-Haltestelle Hoheluftbrücke

Die Menschen die hier in der Nähe wohnen haben schon Zugang zu einer U-Bahn-Linie; statt einer 2 Linie, sollte sich die Hochbahn lieber auf weiter wachsende Stadtteile konzentrieren, die noch gar nicht an das U- oder S-Bahnnetz angeschlossen sind.

weiterlesen

Verbindung U3/U5-Bahnsteige

Adresse: 
Grindelberg, 20144 Harvestehude

Erforderlich für die Akzeptanz: Durchgehende Aufzüge, die beide Bahnsteige und die Straßenebene verbinden.

Kommentare

Da muss ich widersprechen: Ich glaube nicht, dass dies maßgeblich für die Akzeptanz wäre.
Außerdem würde sich dies baulich sehr schwierig gestalten: Der U5-Bahnsteig nach Süden, der U3-Bahnsteig müsste nach Norden verlängert werden (und dafür der ganze Viadukt verbreitert und die Gleise nach außen verlegt werden)? Für einen Aufzug oder sogar ein Treppenbauwerk müsste dann Platz aus dem Straßenraum genommen werden (heute Busspuren)?
Der reine Fußweg würde sich auch nicht verkürzen gegenüber dem vorliegenden Vorschlag.

Vielleicht ließe sich eine Zugangstreppe zur U5-Verteilerebene in das U3-Haltestellengebäude integrieren (anstelle des Kiosk oder Imbiss), sodass auch die knappe Verkehrsfläche vor der Haltestelle (Übergang Richtung Haspa und Markt) nicht zusätzlich durch Umsteiger belastet würde?

Naiv gedacht: Wenn unterirdisch nach Süden verlängert/verschoben würde, könnte doch der Lift, der bereits Straßenniveau und U3 miteinander verbindet, "einfach" eine Etage tiefer fahren, ohne dass auf U3-Höhe etwas verändert werden müsste? Und wie vorgeschlagen (4.5.21, 17:19) die U5-Zugangstreppe in das U3-Hallengebäude integrieren, umd die unübersichtliche Kreuzung Supermarkt-Bank zu entlasten.

Seiten