Neue U4-Haltestellen begeistern Horner: Hier beim Spaziergang „Horn-to-go“ des Theaters Das Zimmer.

Neue U4-Haltestellen begeistern Horner

Nicht nur mit Beteiligungsveranstaltungen vor Ort: Die HOCHBAHN informiert die Bürgerinnen und Bürger auch auf Stadtteilfesten und anderen Veranstaltungen zum jeweiligen Planungsstand der Verlängerung der U4 auf die Horner Geest.

Im Sommer beantworteten die HOCHBAHN-Mitarbeiter auf dem Stadtteilfest Horn jede Frage zum Bau der neuen Strecke zwischen Horner Rennbahn und Dannerallee. Etwa zu Fragen wie: Wie biegt die U-Bahn an der Horner Rennbahn aus dem bestehenden Netz aus? Oder: Wie erreichen die Anwohner in der Bauzeit ihr Haus?

Zudem konnten die Besucher direkt am Modell ausprobieren, wie man eine U-Bahn-Haltestelle zusammenbaut. Treppen platziert, Aufzüge reingesetzt, Zwischenebene eingebaut, Deckel drauf - fertig. Vor allem die Kinder setzten die vielen Einzelteile der beiden Haltestellen-Module am Stand der HOCHBAHN immer wieder begeistert zusammen.

Auch auf dem Billstedter Stadtteilfest BilleVue im September interessierten sich viele Menschen für den Ausbau des U-Bahn-Netzes. Neben der U4 stand hier auch die U5, Hamburgs neue Linie, im Zentrum des Interesses. Für eine lange Schlange sorgten auch in die Billstedt die Virtual-Reality-Brillen, mit denen man den Bau der U4-Haltestelle Elbbrücken in einem Film miterleben konnte.

Eine HOCHBAHN-Beteiligung der etwas ausgefalleneren Art gab es im Rahmen der Spaziergänge „Horn-to-go“ des Theaters Das Zimmer. Im Spätsommer 2017 erweckten die Schauspieler des Horner Theaters die U4-Haltestelle Stoltenstraße schon vorab zum Leben. Zwei Haltestellensitze, ein silberner Mülleimer und das Haltestellenschild am Rand des Horner Moors – man konnte schnell den Eindruck gewinnen, dass die U4 schon auf die Horner Geest fährt. Die Vorfreude im Stadtteil ist jedenfalls schon groß.

 

Weitere Informationen

 

(Stand: 31.08.2017)