Bürger bringen Ideen für Gestaltung der U4-Haltestellen in Horn ein

Bürger bringen Ideen für Gestaltung der U4-Haltestellen ein

Ob viel Grün, etwas mit Pferden oder die bunte Vielfalt des Stadtteils darstellen - die Horner Bürgerinnen und Bürger brachten zur Beteiligungsveranstaltung am 4. Dezember viele interessante Ideen zur Gestaltung der U4-Haltestellen auf der Horner Geest mit. Schöne Antworten gab es auch auf die Frage, was Horn wäre, wenn es eine Blume wäre: Sonnenblume, Pusteblume oder erblühende Rose.

Zu Beginn der Veranstaltung im Stadtteilhaus Horner Freiheit führte HOCHBAHN-Architekt Björn Albrecht kurz in das Thema ein: Für den anstehenden Architekturwettbewerb der U4-Haltestellen Dannerallee und Stoltenstraße sowie des Umbaus der Haltestelle Horner Rennbahn sollten Ideen der Bürgerinnen und Bürger zum Charakter ihres Stadtteils gesammelt werden. Was macht Horn aus, wollte die HOCHBAHN von den Anwesenden wissen. Die gesammelten Ideen werden dann in die Wettbewerbsaufgabe der Architekten einfließen.

Grüner Stadtteil mit vielen Spielplätzen, Theater-Bühne und Viertel mit Historie

Bereits im Vorfeld hatten Kinder und Jugendliche des Stadtteils ihre bunten Anregungen eingebracht. Wenn es nach einem Kind in Horn geht, ist klar, wie eine neue Station heißen kann: Die EinHORNstation. Besonders kreativ fielen auch die Arbeiten des Jugendparlaments aus, die man auf der Veranstaltung bewundern konnte. Wie die jungen Leute Horn sehen? Als sehr grünen Stadtteil mit vielen Spielplätzen. Als vielfältige Theater-Bühne. Und als Stadtteil mit Historie, in dem der Adventskranz erfunden wurde.

Neben der Sammlung von Gestaltungsideen standen den Anwesenden auch wieder Bauingenieure, Verkehrsplaner sowie die U4 Horner Geest-Beauftragte Hanna Waeselmann Rede und Antwort. Zudem konnten sich die Bürgerinnen und Bürger vor Ort über den aktuellen Planungsstand informieren. Derzeit befindet sich die U4 Horner Geest in der Entwurfsplanung, im nächsten Jahr wird das Planfeststellungsverfahren angestrebt.


Weitere Informationen

 

(Stand: 5.12.2017)