U4-Baustelle nahe Haltestelle Horner Rennbahn

Geschafft: Bautagebuch

November 2022

Auf dem zweiten Bauabschnitt sind die Schlitzwände für die erste Baugrube vorm EKZ Manshardtstraße fertig. Anschließend beginnt der Voraushub, dann startet die Herstellung der Sohle über ein Hochdruckinjektionsgerät.

Für den Haltestellenanbau Horner Rennbahn (erster Bauabschnitt) ist der Bahnsteig im westlichen Bereich fertig betoniert. Der Gleisbau kann dort losgehen. Außerdem sind Querschotts entfernt worden. Lesen Sie hier mehr.

Oktober 2022

Gute Neuigkeiten: Im Bauabschnitt rund um die Horner Rennbahn ist bereits die Hälfte des Rohbaus fertiggestellt.

In der Manshardtstraße zwischen Stoltenstraße und Rudolf-Roß-Allee sind die bauvorbereitenden Arbeiten abgeschlossen und es starteten die Schlitzwandarbeiten zur Herstellung der Baugrubenwände.

September 2022

Es fand ein Teilabbruch des Parkhauses neben dem EKZ Horn statt. Das Parkhaus wird nach Beendigung der Bauarbeiten wieder aufgebaut.

Am Ring 2 wurde die westliche Baugrube der neuen Haltestelle wieder verfüllt, sodass die Fahrspuren dorthin verlegt werden konnten. Nun ist die Mitte des Ring 2 autofrei. Dort startete der Aushub des mittleren Teils der neuen Haltestelle.

August 2022

Im August starteten die Schlitzwandarbeiten für die Baugrube der neuen Haltestelle Horner Geest.  

Außerdem ging es mit den Vorbereitungen für die Baugrubenherstellung in der Manshardtstraße zwischen Stoltenstraße und Rudolf-Roß-Allee los. Dort werden die neue Haltestelle Stoltenstraße und der neue Tunnel entstehen.  

Zwischen Am Gojenboom und Ring 2 und im Bereich Sandkamp wurde ein fertiggestellter Tunnelabschnitt wieder verfüllt. 

Juli 2022

An der Manshardtstraße zwischen Legienstraße und Dannerallee startete im Rahmen des zweiten Bauabschnitts der Haltestellenbau für die zukünftige U4-Endhaltestelle Horner Geest.

Am Anschluss Ost (Lisa-Niebank-Weg) sind die Baugrubenwände fertiggestellt. Insgesamt stehen damit circa 90 Prozent der Baugrubenwände im Bauabschnitt rund um die Horner Rennbahn. Die noch fehlenden Schlitzwände befinden sich im Bereich des Kreuzungsbauwerks.

Juni 2022 

Arbeiten an den Tunneldecken gehen schnell voran: Die ersten sind zwischen Rennbahnstraße und Am Gojenboom fertiggestellt. Auch am Lisa-Niebank-Weg (Bypass-Tunnel) sind weitere Tunneldecken zu. 

Die Baugrubenwand vor der Horner Freiheit steht und die Terrasse ist provisorisch wiederhergestellt. 

Im östlichen Teil des Meurerwegs bis zur Rennbahnstraße ist die Baugrube ausgehoben, dort startet nun der Tunnelbau. Schlitzwandarbeiten im Meurerweg sind nun abgeschlossen. 

In der Manshardtstraße sind die Vorbereitungen für den Start der Herstellung der Baugrube für die neue Haltestelle Horner Geest durch. 

Mai 2022

Am Ring 2  wurden zwei Fahrbahnen verschwenkt. Der Verkehr fließt nun über die Baustelle unter Tage. In der Mitte des Ring 2 ist in diesem Zuge Platz frei geworden. Dort werden weitere Baugrubenwände erstellt

Am Lisa-Niebank-Weg ist der erste Tunnel-Abschnitt im Rohbau fertiggestellt.

April 2022

Am Ring 2 wurde die erste Tunneldecke betoniert und ein Stück Rohbautunnel steht somit. Am Lisa-Niebank-Weg waren Industrie-Taucher im Einsatz, die bei der Betonierung der letzten Unterwassersohle unterstützten.

Am Meurerweg starteten letzte Schlitzwandarbeiten für den Bypass-Tunnel. An der Manshardtstraße – zwischen Querkamp und Legienstraße – begannen Arbeiten für zwei Leitungsbrücken.

März 2022

Zwischen dem Ring 2 und Am Gojenboom sind die Tunnelarbeiten gestartet. Eine Fußgängerbrücke verbindet wieder beide Seiten des Sandkamps miteinander. Der Bau der Haltestelle Horner Rennbahn in der Baugrube am Ring 2 geht weiter voran, ebenso der Tunnelbau am Lisa-Niebank-Weg

Februar 2022

In der Baugrube am Ring 2 steht das erste Stück der zukünftigen U-Bahn-Tunnelwand. Fertig ausgehoben ist die Baugrube zwischen Rennbahnstraße und Am Gojenboom. Weitere Fortschritte gibt es auch bei den vorbereitenden Maßnahmen im zweiten Abschnitt entlang der Manshardtstraße: Auf Höhe der Speckenreye ist der Bau einer weiteren Leitungsbrücke gestartet. 

Januar 2022

Südlich der Horner Freiheit hat die Erstellung der Baugrubenwand begonnen. Die erste von insgesamt zwei Unterwasserbetonsohlen am Lisa-Niebank-Weg wurde fertiggestellt. In der Baugrube am Ring 2 wurde die Betonsohle gegossen.

November/Dezember 2021

Am Ring 2 hat der Rohbau von Haltestelle und Tunnel der U Horner Rennbahn begonnen. Weiter östlich am Lisa-Niebank-Weg startete der Unterwasseraushub. Im zweiten Abschnitt, genauer an der Manshardtstraße vor dem EKZ, ist der Großteil der Leitungsarbeiten abgeschlossen. Die Arbeiten zur Erstellung der Baugrubenwand am Anschluss West haben begonnen. 

Oktober 2021

Vor der Horner Freiheit wurde die Schlitzwand fertiggestellt. Das Gebäude, also die äußere Hülle der Kita Sandkamp am Rand des Horner Moors steht. 

September 2021

Baufortschritte werden deutlich sichtbar: Während die Baugruben immer tiefer werden und mit Aussteifungen stabilisert werden, stehen inzwischen auch die Schlitzwände zwischen Ring 2 und Am Gojenboom. Weiter voran arbeitet sich der Schlitzwandgreifer aktuell Richtung Westen (vor der Horner Freiheit).

August 2021

Am Ring 2 stehen die Schlitzwände für den westlichen Teil der neuen U-Bahn-Haltestelle Horner Rennbahn. Die Baugruben an Ring 2 und Lisa-Niebank-Weg werden tiefer und Vorarbeiten aus 2020 – wie die Leitungsbrücke am Ring 2 – werden nun in Betrieb genommen. Am Rand des Horner Moors startete der Bau des neuen Zuhauses der Kita Sandkamp.

Juli 2021

Stehen die Baugrubenwände, kann das Ausbaggern starten: Fertiggestellt sind die Leitungsbrücken am Meurerweg sowie vorm EKZ Manshardtstraße. Auch die Schlitzwandarbeiten am Lisa-Niebank-Weg östlich des Sandkamps (bis auf den Anschluss Ost) sowie in einem Teil des Meurerwegs sind abgeschlossen. Am Ring 2/Rennbahnstraße stehen die ersten Schlitzwände. Dort hat das Ausheben der Baugrube begonnen, ebenso im Lisa-Niebank-Weg.

Juni 2021

Gute Bilanz nach fast zwei Monaten Schlitzwandarbeiten: An immer mehr Stellen in Abschnitt 1 werden die späteren Baugrubenwände sichtbar, unter anderem im Meurerweg und an der Rennbahnstraße 27. An der Kehre am Meurerweg und vorm EKZ Manshardtstraße stehen die Bohrpfahlwände für die Leitungsbrücken.

Mai 2021

Arbeiten kommen gut voran: Die ersten Schlitzwände im Lisa-Niebank-Weg stehen!

April 2021

Schlitzwandgreifer nimmt seine Arbeit auf: Am Lisa-Niebank-Weg werden die ersten Baugrubenwände erstellt. Für die Bauzeit ändert sich die Zufahrt zum EKZ Horn, das mit dem Auto nur noch über Hermannstal erreichbar ist. Vor dem EKZ Manshardtstraße startet der Bau einer Leitungsbrücke.

März 2021

Am Querkamp und in der Stoltenstraße werden die Bohrpfahlarbeiten für die Leitungsverlegungen abgeschlossen. Am Lisa-Niebank-Weg werden die ersten Leitwände für den Tunnelbau erstellt und die Baustelle für die Schlitzwandarbeiten vorbereitet, u.a. Silos für Stützflüssigkeit aufgestellt.

Februar 2021

Meilenstein auf der Horner Geest: Mit dem offiziellen Baustart beginnt zeitnah der Tunnelbau im Abschnitt rund um die Horner Rennbahn. Zuständig dafür ist der international agierende Spezialist im Bereich Tiefbau BeMo Tunneling. 

Vorbereitung des Tunnelbaus im Lisa-Niebank-Weg: Baustelleneinrichtungsflächen werden angelegt, die oberste Bodenschicht entlang der Tunnelstrecke wird entfernt.

Januar 2021

Die Leitungsarbeiten im Sandkamp werden abgeschlossen. An der Kreuzung Manshardtstraße/Hermannstal startet Hamburg Wasser mit Sielarbeiten. 

Dezember 2020

Die Bauarbeiten für eine Leitungsbrücke am Hermannstal/Manshardtstraße sind gestartet.

November 2020

Die Leitungsbrücken im Sandkamp Ecke Lisa-Niebank-Weg und an der Kreuzung zum Hermannstal werden fertiggestellt. Es finden verstärkt Leitungsarbeiten in der Manshardtstraße statt.

September/Oktober 2020

Nach wie vor finden rund um Rennbahnstraße, Bauerberg und Sandkamp/Hermannstal Leitungsarbeiten statt. Es werden zudem Leitungsverlegungen in der Manshardtstraße in Höhe des Horner Moors vorbereitet.

August 2020

Das Bohrpfahlgerät verrichtet seine Arbeit nun am Sandkamp/Lisa-Niebank-Weg. Zusätzlich finden Am Bauerberg Leitungsarbeiten von Hamburg Wasser statt.

Juli 2020

Noch mehr Arbeit für das Bohrpfahlgerät: Auch im Sandkamp/Hermannstal werden Leitungen verlegt und Leitungsbrücken gebaut. Fertiggestellt ist die Baustraße am Horner Bogen.

Juni 2020

Bis zu 25 Meter tief werden Bohrpfähle in den Untergrund am Ring 2 vor der U Horner Rennbahn gesetzt. Sie dienen als Wände für die Baugrube und Unterbau für Leitungsbrücken.

Mai 2020

Platz machen für die Baustelle: Ring 2 wird leicht nach Osten verlegt, bleibt aber jederzeit befahrbar.

April 2020

Sandkamp wird an der Kreuzung Hermannstal zur Sackgasse, Busse fahren über Stengelestraße.

100 Neue: Noch vor Baubeginn hat die HOCHBAHN neue Bäume im Stadtteil gepflanzt.

März 2020

Platz für schweres Gerät: Baustelleneinrichtungsflächen an den Schulen „Am Pachthof“ und „Grundschule Speckenreye“ entstehen.

Straßenbauarbeiten am Ring 2 und Rennbahnstraße starten.

Ende Februar 2020

Los geht’s: U4-Bau beginnt mit vorbereitenden Maßnahmen wie Kampfmittelsondierungen, Leitungsverlegungen, Straßenarbeiten und ersten Baumfällungen.

14. Februar 2020

Geschafft: HOCHBAHN erhält Genehmigung für den Bau der U4-Verlängerung. Wie vorher geplant und die Menschen im Stadtteil beteiligt wurden, steht hier kurz zusammengefasst.


(Stand: 30.11.2022)

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Da es "Bautagebuch" heißt, nicht etwa Quartalsbericht, wundert es mich, dass für die Monata Juni und Juli keine Vermerke eingetragen sind. Auch der August läuft ohne Bemerkungen - bis heute - dahin. Selbst bei keinen Auffälligkeiten sollte so etwas im Tagebuch vermerkt sein.

Guten Tag,

es freut uns sehr, dass Sie den Fortschritt der Arbeiten für die U4-Verlängerung auf die Horner Geest auf unserer Website so aufmerksam verfolgen. Im Juni und Juli fanden weiterhin bauvorbereitende Maßnahmen statt und wir haben diese jetzt zusammenfassend ergänzt. Mit dem Bautagebuch wollen wir einen „gröberen“ Rückblick auf den Fortschritt vor Ort werfen. Um detailliert auf dem Laufenden zu bleiben, wo gerade gearbeitet wird oder welche Baustellen anstehen, empfehlen wir Ihnen unseren Baustellen-Kompass.