Umstieg zur U3 direkt mit Fahrstuhl

Warum ist der Umstieg nicht direkt zur U3 möglich?

Wenn die Haltestelle etwas weiter südlich liegt kann ein
Fahrstuhl einen einfacheren Übergang gemöglichen.
Bei dem Verkehr an Umsteigern, die jetzt bereits in dem Bereich unterwegs
sind, führt das zu ähnlich engen Situationen wie am Hauptbahnhof bei dem S-Bahn Ausgang an dem Südsteg.
Eine Trennung der Verkehrswege sollte geplant werden.
Treppenanlagen der bestehenden Haltestelle der U3 sind in der Hauptverkehrszeit nicht ausreichend.
Bitte keine Engestellen wie an der Station Sternschanze bei
der Neuanlage einer Umsteigestation planen.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

dann die U3-Station Richtung Isestraße verlegt werden müßte, was u.a. eine weiträumige Gleisverschwenkung erforderlich machen würde (siehe auch https://www.schneller-durch-hamburg.de/comment/601#comment-601).

Darum habe ich als Alternative vorgeschlagen, zumindest die Schalterzwischenhalle der U5-Station teilweise unter den U3-Zugang zu ziehen, so daß beim Umstieg nicht mehr als zwei Rolltreppen bzw. zwei Lifte bewältigt werden müssen (siehe https://www.schneller-durch-hamburg.de/comment/601#comment-601).